Konzepterstellung

Diese Canvas wurde geschaffen, um die Art und Weise zu strukturieren, wie die verschiedenen technologiebezogenen Inputs – Ergebnis der gemeinsam mit Envisioning durchgeführten Arbeit – genutzt werden können, um neue Konzepte zur Lösung definierter Herausforderungen vorzustellen und zu erstellen. Alle Eingaben sind auf dynamischen Darstellungen oder „Radars“ here: https://deftech.ch/de/visualise.

Die Forschungsinhalte der Jahre 2016 und 2017 wurden in Form von Kartenstapeln aufbereitet. Sie unterstützen die Entwicklung neuer Systeme, indem sie über neue Technologien, neue Prozesse oder einfach neue Ideen informieren. Sie können sie einzeln oder kombiniert verwenden.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Michell Zappa und seinem team für die kontinuierliche Unterstützung und die Bereitstellung eines so spannenden Datenvisualisierungstools!

Konzepterstellung Canvas

DEFTECH Konzepterstellung

HD Version

Einige praktische Anmerkungen aus Erfahrung

 

  1. Wir hatten gute Erfahrungen mit Gruppen von 5-7 Personen.
    Wenn man mehr hat, gibt es Einzelpersonen, die sich auf andere Aufgaben konzentrieren (meistens auf ihr Handy). Wenn man weniger hat, kann das Ergebnis zu stark die Sichtweise einer Person widerspiegeln.
  2. Wir stellen fest, dass Sie mindestens 2 Stunden Zeit investieren müssen, wenn Sie „nicht offensichtliche“ Lösungen haben wollen.
    Vergessen Sie nie, dass Sie in Gruppen arbeiten, die Präsentation Ihrer Person und das Wissen über Ihre Mitglieder einige wertvolle, aber normalerweise gut investierte Minuten erfordern.
  3. Wenn Sie das gesamte Kartenspiel an die Teilnehmer verteilen, achten Sie darauf, dass diese nicht alle während der gesamten Dauer der Übung lesen und nicht an der Lösung mitarbeiten!
  4. Bei der Bereitstellung der Herausforderung wird die Gruppe viel Zeit sparen, verglichen mit der Option, bei der die Gruppe entscheidet, an welcher Herausforderung sie arbeiten wird.
  5. Der Workshop kann je nach Ziel und Kreativitätsgrad, den Sie von den Teams erwarten, auf unterschiedliche Weise durchgeführt werden.
      1. Die Teilnehmer versuchen, ein neues Konzept zu finden, um die ihnen zugewiesene Herausforderung zu lösen. Sie können die Karten als Inspiration nutzen und neue auswählen oder sogar kreieren, die ihr Konzept verwirklichen.
      2. Sobald die Herausforderung definiert ist, erhält jede Gruppe 2 Techno-Karten. Sie müssen dann ein Konzept mit diesen 2 Karten finden.
      3. Sobald die Herausforderung definiert ist, kann jede Gruppe 2 Techno-Karten aus dem Deck auswählen, um ihr bestes Konzept auszuarbeiten.

    Sie können die gleiche Herausforderung für verschiedene Gruppen oder verschiedene Herausforderungen für jede Gruppe haben.

Bitte denken Sie daran…. so sind wir vorgegangen… nicht mehr, nicht weniger… wenn Sie andere Erfahrungen gemacht haben, würden wir uns sehr freuen, von ihnen zu hören und die besten Praktiken zu teilen!

Zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen!

Techno-Cards, um Ideen zu liefern und Neugier zu wecken!

Tech-Radars

Dynamische und durchsuchbare Darstellungen oder „Radars“, um Science-Fiction in unser Leben zu bringen, die uns helfen, die Lücke zwischen unserem heutigen und unserem möglichen Morgen zu antizipieren und zu messen!

Die Arbeit und Methodik wurden zusammen mit envisioning.io entwickelt.